Kieferorthopädie KFO

Nicht nur Kinder können mit einer Zahnspange ihre Zähne regulieren lassen. Auch bei Erwachsenen ist eine Korrektur kaufunktionell ungünstig stehender Zähne/Stellungsanomalien der Zähne möglich. Ziel der Kieferorthopädie ist die Beseitigung von ästhetischen und phonetischen Störungen, sowie die Herstellung einer normalen Kaufunktion.

Typische Fehlstellungen können ein Vorbiss des Unterkiefers (Progenie) oder weit vorstehenden Schneidezähne des Oberkiefers (Prognathie) sein.

Fallpräsentation:
Der Abstand des entständigen Zahnes zum Implantat war zu gering, um den Knochen und das Zahnfleisch zu stabilisieren. Mit den Doppelfedern wurde der Molar um ca. 2 mm nach hinten verlagert. Dadurch wurden für die Mundhygiene mit Zahnseide und Bürstchen zwischen Implantat und Zahn optimale Bedingungen geschaffen. Zudem konnte in die verengte Lücke ein Zahn in Molarengröße gesetzt werden.

Kieferorthopädie
Kieferorthopädie
Kieferorthopädie
Kieferorthopädie
Kieferorthopädie
Kieferorthopädie